Strahlenschutz /Fernüberwachung von Kernkraftwerken

Der Bereich Strahlenschutz umfasst sowohl den anlageninternen Strahlenschutz mit der Bewertung von Betriebsvorschriften und Anweisungen als auch den Bereich der Umgebungsüberwachung.

 

Unser Tätigkeitsfeld erstreckt sich dabei auf die Prüfung der Einhaltung administrativer Anforderungen, die Beurteilung der Messtechnik sowie auf die Bewertung der Messprogramme und der zugehörenden Berichterstattung. Weiterhin führen wir gutachterliche Tätigkeiten im Zuge des Betriebs von Standort-Zwischenlagern durch. Hier sind insbesondere die Begleitung der Einlagerung von beladenen Transport- und Lagerbehältern (TLB) für Brennelemente sowie von Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an den TLB zu nennen. Auch Sachverständigentätigkeiten der Themenbereiche Rückbau und der Entsorgung gehören zu unserem Leistungsspektrum.

 

Die ESN war zudem bei der Konzeption und Realisierung von anlagenbetreiberunabhängigen Kernreaktorfernüberwachungssystemen (KFÜ) beteiligt und ist seit Inbetriebnahme verantwortlich für die Betriebsführung des KFÜ in Schleswig-Holstein. Dies umfasst die technische Betreuung der Immissionsmesstechnik und der in den Kernkraftwerken installierten Technik zur Datenübernahme, die Parametrierung, inhaltliche Pflege und Fortentwicklung des Systems sowie die Auswertung der Daten und die Berichterstattung.