Sicherheitsleitzentralen

Umfassendes Know-how für Ihre Projekte

 

Über die Notrufnummern 110 und 112 erreichen Hilfesuchende als erste Anlaufstelle die Einsatzleitstellen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst. Die Leitstelle leitet den Einsatzbetrieb der internen Dienste und der zugeordneten Organisationen. Sie nimmt Informationen entgegen, wertet sie aus und koordiniert die Einsatzmittel. Hier werden Einsätze initiiert, unterstützt und begleitet. Der Disponent in der Leitstelle bedient sich der zentralen Techniken der Informations- und der Kommunikationstechnik:

  • Einsatzleitrechnertechnik
  • Notruftechnik
  • Telekommunikationstechnik
  • Sprech- und Datenfunksysteme
  • Digitale Alarmierungssysteme
  • Digitale Karteninformationssysteme
  • Multimediatechnik
  • Digitalfunk

 

Die ESN ist Ihr kompetenter Partner für die Planung, Projektierung, das Reengineering und die Zusammenführung von Sicherheitsleitzentralen. Mehr als 20 Jahre Projekterfahrung in der Konzeption, Planung, Ausschreibung und Baubegleitung von Leitstellen der Polizei, der Feuerwehr, des Rettungsdienstes sowie des Katastrophenschutzes garantieren Ihnen eine leistungsstarke und zukunftsorientierte Umsetzung bei der Erneuerung, Modernisierung oder Migration Ihrer Sicherheitsleitzentrale und sichern Ihre Investitions-entscheidung für die Zukunft. Wir kennen den Markt, die Anbieter und die Technologien besonders aus dem Blickwinkel von Funktionalität, Verfügbarkeit, Nutzwert und Wirtschaftlichkeit.

Unser zentrales Anliegen bei der Planung, Projektierung, dem Reengineering oder der Zusammenführung von Sicherheitszentralen liegt in der Umsetzung einer mehrstufigen Redundanz der Systeme bei größtmöglicher Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit auch in außerordentlichen Lastsituationen.

Für alle Anforderungen an die Projektplanung der Einsatzleit- und Sicherheitszentralen für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) stehen Ihnen die ESN-Fachplaner zur Verfügung.

Unsere Ingenieurleistungen erbringen wir als Komplettlösung, unabhängig und herstellerneutral:

  • Beratung
  • Fachplanung und Projektierung
  • Leistungsbeschreibung
  • Leistungsverzeichnis
  • Ausschreibungen nach VOB/VOL
  • Baubegleitung
  • Kosten- und Terminüberwachung
  • Leistungsabnahmen
  • Fachtechnische Gutachten
  • Machbarkeitsstudien
  • Wirtschaftlichkeitsberechnungen
  • Regionalisierungskonzepte
  • Notrufkonzeptplanung
  • Migrationskonzepte
  • Infrastrukturanbindung

 

Themen aus den Bereichen Brandschutz- oder Rettungsdienstbedarfsplanung, Personalbemessungsgutachten sowie Struktur- und Prozessanalysen der Gesamtorganisation erbringen wir in langjähriger erfolgreicher Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner Firma Forplan GmbH (Manfred Unterkofler) aus Bonn.

 

Die ESN ist in dem Leistungsbereich Sicherheitsleitzentralen schon viele Jahre erfolgreich tätig. Der komplexe Bereich um die leitstellenspezifische Systemtechnik erfordert von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine hohe Qualifikation. Profitieren Sie von der langjährigen Berufserfahrung der ESN-Fachplaner:

  • Berücksichtigung kundenspezifischer Situationen
  • Anwender- und praxisnahes Wissen der operativen Aufgaben einer Leitstelle und seiner zugeordneten Organisationen
  • Besondere Kenntnisse im BOS-Umfeld
  • Kompetente und neutrale Analyse des technischen und organisatorischen Umfeldes
  • Bedarfsanalysen
  • Überwachung der zügigen und fristgerechten Projektdurchführung durch permanentes Controlling
  • Anwendung aktueller Richtlinien und Vorschriften
  • Unabhängige Beurteilung der realen und sicheren Verfügbarkeit neuer Technologien
  • Umfassende und aktuelle System- und Marktkenntnisse
  • Erfahrungen in der Migration des bundeseinheitlichen Digitalfunks

 

Nutzen Sie die Kompetenz und Professionalität der ESN-Spezialisten für eine zukunftsorientierte Konzeptionierung und systematische Planung Ihrer Leitstellenprojekte.

 

Informationen zum Download